Mozarts Requiem (Konzert II)
Foto: Minna Kettunen
Veranstaltung – 31.10.2021

Konzert: Mozart-Requiem

(Zeit tba) in St. Jakobus in Mannheim (Rheingoldstr. 11)

Leitung: Andreas Fulda & Ferdinand Dehner
Junges Ensemble & Gemischter Chor der Mannheimer Liedertafel

Mozarts letztes Werk ist eines der bekanntesten der Chorliteratur, um das sich zahlreiche Mythen ranken. Mozart hinterließ das Stück unvollendet in Fragmenten. Vervollständigt wurde die Komposition weitestgehend durch Franz Xaver Süßmayr, einen Schüler Mozarts. Dass der Auftraggeber des Requiems zu Mozarts Lebzeiten anonym blieb, inspirierte Legenden über seinen „grauen Boten“, der den Komponisten mit dem Stück zu seiner eigenen Totenfeier beauftragt habe.

Im Requiem steht der vierstimmige Chor im Mittelpunkt. Solist:innen und Instrumente treten im Vergleich zu anderen chorsinfonischen Werken in den Hintergrund. Auch deshalb gehört das Requiem zu den beliebtesten Herausforderungen für Chorsänger:innen.

Ergänzt wird es an diesem Abend von Felix Mendelssohn Bartholdys „Hör mein Bitten“.

Bitte bringe einen aktuellen Impf-, Genesenen- oder Testnachweis sowie eine Mund-Nase-Bedeckung mit. Danke!