Ferdinand Dehner

Dirigent und Sänger

Seit 2020 leitet Ferdinand Dehner den Gemischten Chor der Mannheimer Liedertafel, mit dem er 2021 Mozarts Requiem aufführte. Dehner schloss 2021 sein Bachelorstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim in der Klasse von Prof. Stefanie Krahnenfeld ab und studiert seit 2022 an der Hochschule für Musik Karlsruhe im Master Operngesang bei Prof. Christiane Libor und Prof. Stefan Klemm.

Weitere Impulse erhielt er von Prof. Rainer Trost, Prof. Axel Bauni und im Zuge seines Schulmusikstudiums im Leistungsfach Dirigieren von Prof. Harald Jers und Pavel Baleff. Bei Dirigierkursen arbeitete er mit Prof. Wolfgang Schäfer und Prof. Raphael Immos zusammen.

Weitere musikalische Aktivitäten

2021 war Ferdinand Dehner im Zimmertheater Heidelberg in einer Neuproduktion von Terrence McNallys Meisterklasse in über 40 Vorstellungen zu erleben.

Als Mitarbeiter des Internationalen Musikfestivals Heidelberger Frühling war er bis 2020 für diverse Musikvermittlungsprojekte des Festivals, primär in der Leitung der Classic Scouts, zuständig. Im Zuge dessen führte ihn die Zusammenarbeit mit Voces8 und der zugehörigen VCM-Foundation nach London und in das EU-Parlament nach Straßburg.

In der Spielzeit 2019/20 war Dehner als Gast am Pfalztheater Kaiserslautern engagiert und debütierte dort in der Kinderfassung der Mozartoper Entführung aus dem Serail von Alexander Krampe in der Rolle des Pedrillo. Im Schuljahr 2019/20 war Dehner als Musiklehrer am Feudenheim-Gymnasium-Mannheim beschäftigt.